Ernennung von Korpskommandant Baumgartner als Verteidigungsattaché in Washington
Mittwoch, 10. April
Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 10. April 2019 der Ernennung von KKdt Daniel Baumgartner als Verteidigungsattaché in Washington (USA) per 1. Januar 2020 zugestimmt.
Die Höhere Kaderausbildung der Armee mit fünf Sternen als exzellentes Unternehmen ausgezeichnet
Dienstag, 9. April
Nach drei Jahren schaffte es die Höhere Kaderausbildung der Armee (HKA), sich erneut mit 5 Sternen und somit mit dem höchsten Level für «Recognised for Excellence R4E» nach dem europäisch anerkannten Standard für Qualitätsmanagement zu rezertifizieren. Sie konnte sich gegenüber der Bewertung von 2016 nochmals markant verbessern.
Air2030: Start der Flug- und Bodenerprobungen für ein neues Kampfflugzeug (NKF) in Payerne
Montag, 8. April
An einer Medienkonferenz in Bern haben die Fachspezialisten des VBS über den Ablauf der Flug- und Bodenerprobungen für ein neues Kampfflugzeug informiert. Die Medienkonferenz ist der Auftakt der in dieser Woche beginnenden Erprobungen in Payerne. Die Erprobungen der fünf Kandidaten dauern von April bis Ende Juni 2019.
Beförderungen im Offizierskorps
Donnerstag, 4. April
Mit Wirkung ab 1. April 2019
Chef der Armee tritt aus gesundheitlichen Gründen zurück
Donnerstag, 4. April
Korpskommandant Philippe Rebord tritt aus gesundheitlichen Gründen auf Ende Jahr vorzeitig von seinem Amt als Chef der Armee zurück. Die Chefin VBS, Bundesrätin Viola Amherd, hat den Bundesrat am 3. April 2019 darüber informiert. Sie dankt dem Chef der Armee für seinen Einsatz insbesondere in der Umsetzung der Weiterentwicklung der Armee. Für die Suche nach einer Nachfolge setzt das VBS eine Findungskommission ein.
Neuer Chef der Armee: Bundesrätin Viola Amherd setzt Findungskommission ein
Mittwoch, 17. April
Bundesrätin Viola Amherd setzt für die Suche einer Nachfolgerin oder eines Nachfolgers für den Chef der Armee, Korpskommandant Philippe Rebord, eine breit abgestützte Findungskommission ein. Sie wird geeignete Kandidaturen evaluieren und der Chefin VBS, Bundesrätin Viola Amherd, vorlegen. Den Antrag an den Bundesrat für die Ernennung des neuen Chefs der Armee ist für Herbst 2019 geplant.
Beurteilung des BAFU zu Mitholz: VBS sieht sich in Arbeiten zur Risikominderung bestärkt
Montag, 15. April
In seiner Beurteilung zum ehemaligen Munitionslager Mitholz bestätigt das Bundesamt für Umwelt (BAFU) die bisherige Einschätzung des VBS: Das Risiko für die Bevölkerung ist in einem nicht akzeptablen Bereich. Damit kann das VBS seine bereits aufgenommenen Arbeiten konsequent weiterführen, mit dem Ziel, das Risiko mindestens in den akzeptablen Bereich nach den Beurteilungskriterien zur Störfallverordnung zu senken.
Ehemaliges Munitionslager Mitholz: BAFU bestätigt Risikoeinschätzung des VBS
Montag, 15. April
Das BAFU hat als Fachstelle des Bundes für die Störfallverordnung (StFV) eine Beurteilung der VBS-Risikoanalyse des ehemaligen Munitionslagers Mitholz (BE) erstellt. Darin bestätigt es die Einschätzung des VBS: Das Risiko für die Bevölkerung ist nicht akzeptabel. Das BAFU beantragt, das Risiko gemäss Beurteilungskriterien zur StFV mindestens in den akzeptablen Bereich zu senken.
Schadenzentrum VBS: Leichter Rückgang der Schadenfälle
Freitag, 12. April
Im Jahr 2018 nahm die Anzahl Schadenfälle aus dem Betrieb von Bundesfahrzeugen sowie aus der Armeetätigkeit leicht ab. Total registrierte das Schadenzentrum VBS 7294 Schadenfälle, 282 weniger als im Vorjahr. Die Aufwendungen nahmen um rund 2,55 Millionen Franken auf 12,92 Millionen Franken ab.
OSZE: Abschluss des Schweizer Vorsitzes des Forums für Sicherheitskooperation (FSK)
Donnerstag, 11. April
Die Schweiz hat am 10. April 2019 ihren Vorsitz des Forums für Sicherheitskooperation im Rahmen der OSZE abgeschlossen. Vor dem Hintergrund politischer Spannungen in der OSZE-Region wurden seit Anfang Jahr wöchentliche Sicherheitsdialoge zu Fragen der politisch-militärischen Sicherheit und Stabilität in Europa durchgeführt. Die Schweiz leistete damit als Vermittlerin einen Beitrag zur Stärkung des multilateralen Dialogs in der Sicherheitspolitik und politisch-militärischen Kooperation.
Ernennung von Korpskommandant Baumgartner als Verteidigungsattaché in Washington
Mittwoch, 10. April
Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 10. April 2019 der Ernennung von KKdt Daniel Baumgartner als Verteidigungsattaché in Washington (USA) per 1. Januar 2020 zugestimmt.
Die Höhere Kaderausbildung der Armee mit fünf Sternen als exzellentes Unternehmen ausgezeichnet
Dienstag, 9. April
Nach drei Jahren schaffte es die Höhere Kaderausbildung der Armee (HKA), sich erneut mit 5 Sternen und somit mit dem höchsten Level für «Recognised for Excellence R4E» nach dem europäisch anerkannten Standard für Qualitätsmanagement zu rezertifizieren. Sie konnte sich gegenüber der Bewertung von 2016 nochmals markant verbessern.
Air2030: Start der Flug- und Bodenerprobungen für ein neues Kampfflugzeug (NKF) in Payerne
Montag, 8. April
An einer Medienkonferenz in Bern haben die Fachspezialisten des VBS über den Ablauf der Flug- und Bodenerprobungen für ein neues Kampfflugzeug informiert. Die Medienkonferenz ist der Auftakt der in dieser Woche beginnenden Erprobungen in Payerne. Die Erprobungen der fünf Kandidaten dauern von April bis Ende Juni 2019.
Beförderungen im Offizierskorps
Donnerstag, 4. April
Mit Wirkung ab 1. April 2019
Chef der Armee tritt aus gesundheitlichen Gründen zurück
Donnerstag, 4. April
Korpskommandant Philippe Rebord tritt aus gesundheitlichen Gründen auf Ende Jahr vorzeitig von seinem Amt als Chef der Armee zurück. Die Chefin VBS, Bundesrätin Viola Amherd, hat den Bundesrat am 3. April 2019 darüber informiert. Sie dankt dem Chef der Armee für seinen Einsatz insbesondere in der Umsetzung der Weiterentwicklung der Armee. Für die Suche nach einer Nachfolge setzt das VBS eine Findungskommission ein.
Neuer Chef der Armee: Bundesrätin Viola Amherd setzt Findungskommission ein
Mittwoch, 17. April
Bundesrätin Viola Amherd setzt für die Suche einer Nachfolgerin oder eines Nachfolgers für den Chef der Armee, Korpskommandant Philippe Rebord, eine breit abgestützte Findungskommission ein. Sie wird geeignete Kandidaturen evaluieren und der Chefin VBS, Bundesrätin Viola Amherd, vorlegen. Den Antrag an den Bundesrat für die Ernennung des neuen Chefs der Armee ist für Herbst 2019 geplant.
Beurteilung des BAFU zu Mitholz: VBS sieht sich in Arbeiten zur Risikominderung bestärkt
Montag, 15. April
In seiner Beurteilung zum ehemaligen Munitionslager Mitholz bestätigt das Bundesamt für Umwelt (BAFU) die bisherige Einschätzung des VBS: Das Risiko für die Bevölkerung ist in einem nicht akzeptablen Bereich. Damit kann das VBS seine bereits aufgenommenen Arbeiten konsequent weiterführen, mit dem Ziel, das Risiko mindestens in den akzeptablen Bereich nach den Beurteilungskriterien zur Störfallverordnung zu senken.
Ehemaliges Munitionslager Mitholz: BAFU bestätigt Risikoeinschätzung des VBS
Montag, 15. April
Das BAFU hat als Fachstelle des Bundes für die Störfallverordnung (StFV) eine Beurteilung der VBS-Risikoanalyse des ehemaligen Munitionslagers Mitholz (BE) erstellt. Darin bestätigt es die Einschätzung des VBS: Das Risiko für die Bevölkerung ist nicht akzeptabel. Das BAFU beantragt, das Risiko gemäss Beurteilungskriterien zur StFV mindestens in den akzeptablen Bereich zu senken.
Schadenzentrum VBS: Leichter Rückgang der Schadenfälle
Freitag, 12. April
Im Jahr 2018 nahm die Anzahl Schadenfälle aus dem Betrieb von Bundesfahrzeugen sowie aus der Armeetätigkeit leicht ab. Total registrierte das Schadenzentrum VBS 7294 Schadenfälle, 282 weniger als im Vorjahr. Die Aufwendungen nahmen um rund 2,55 Millionen Franken auf 12,92 Millionen Franken ab.
OSZE: Abschluss des Schweizer Vorsitzes des Forums für Sicherheitskooperation (FSK)
Donnerstag, 11. April
Die Schweiz hat am 10. April 2019 ihren Vorsitz des Forums für Sicherheitskooperation im Rahmen der OSZE abgeschlossen. Vor dem Hintergrund politischer Spannungen in der OSZE-Region wurden seit Anfang Jahr wöchentliche Sicherheitsdialoge zu Fragen der politisch-militärischen Sicherheit und Stabilität in Europa durchgeführt. Die Schweiz leistete damit als Vermittlerin einen Beitrag zur Stärkung des multilateralen Dialogs in der Sicherheitspolitik und politisch-militärischen Kooperation.
Print Friendly