News

Luftverteidigung der Zukunft

Bericht der Expertengruppe (PDF, 5.2 MB)

Die Mittel der Luftwaffe zum Schutz des Luftraums erreichen das Ende ihrer Nutzungsdauer;
mit einer Gesamtsicht sollen die Entwicklungs­möglichkeiten aufgezeigt werden.

Der Luftraum ist von strategischer Bedeutung. Er wird auch zukünftig mit Kampfflugzeugen und Mitteln der bodengestützten Luftverteidigung geschützt und gegebenenfalls verteidigt.

Zukunft der Bodentruppen

Grundlagenbericht der Expertengruppe (PDF, 3.7 MB)

Damit die Bodentruppen der Schweizer Armee ihre Aufgaben auch in Zukunft erfüllen können, müssen sie dem Umfeld, der Bedrohung wie auch den Rahmenbedingungen entsprechend weiterentwickelt werden.

Der vorliegende Bericht soll darlegen, in welche Richtung sich die Bodentruppen ent- wickeln müssen, um für die künftigen Herausforderungen gerüstet zu sein. Sie sind ein Teil des Gesamtsystems Armee; deshalb muss ihre Weiterentwicklung im Zusam- menhang mit den übrigen Teilen der Armee betrachtet werden. Den Rahmen bilden die gesetzlichen Grundlagen, die mit der Umsetzung der Weiterentwicklung der Armee (WEA) am 1. Januar 2018 in Kraft getreten sind.


Urs Loher wird neuer Rüstungschef
Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 2. Dezember 2022 Urs Loher zum Direktor des Bundesamts für Rüstung armasuisse per 1. August 2023 ernannt. Er übernimmt die Funktion von Martin Sonderegger, der per 31. August 2023 sein ordentliches Pensionierungsalter erreichen wird.
Der Chef der Armee auf Arbeitsbesuch in Grossbritannien
Am 1. und 2. Dezember 2022 weilt der Chef der Armee, Korpskommandant Thomas Süssli, auf Arbeitsbesuch in Grossbritannien. Dabei trifft er seinen britischen Amtskollegen und besucht das Kontingent der Schweizer Luftwaffe, das in Nordengland sein jährliches Nachflugtraining absolviert.
Administrativuntersuchung zu Beratungsmandat im Nachrichtendienst des Bundes
Im Zusammenhang mit Beratungsdienstleistungen für einen früheren Top-Kader im Nachrichtendienst des Bundes (NDB) hat das VBS eine unabhängige Administrativuntersuchung in Auftrag gegeben. Gemäss der Untersuchung durch eine Berner Anwaltskanzlei liegt kein strafrechtlich relevanter Tatbestand vor, aber es wurden interne Weisungen missachtet. Der Bericht empfiehlt eine vermehrte Sensibilisierung sowie eine neue Genehmigungsinstanz. Diese Empfehlungen werden umgesetzt.
swisstopo gewinnt den Publikumspreis der civicChallenge 2022
Anlässlich der diesjährigen civicChallenge erhielten swisstopo und Studenten der Berner Fachhochschule für ihr Projekt «Geodaten leicht gemacht» den Publikumspreis. Der Innovationswettbewerb zeichnet besonders innovative Projekte im öffentlichen Sektor aus.
Sensibilisierungsprojekt von Armeeseelsorge und Schweizerischem Israelitischem Gemeindebund
Die Armeeselsorge hat von Mitte 2021 bis Mai 2022 ein Pilotprojekt zur Sensibilisierung zu Diversität und Inklusion in der Armee durchgeführt. In diesem Rahmen wurden sechs Veranstaltungen mit Repräsentantinnen und Repräsentanten des Schweizerischen Israelitischen Gemeindebunds (SIG) sowie Schulkommandanten durchgeführt und ausgewertet.
Offset-Geschäfte bei Rüstungsbeschaffungen: Bundesrat will Grundzüge rechtlich festlegen
Der Bundesrat will die Grundzüge, wie die Schweiz mit Offset-Geschäften bei Rüstungsbeschaffungen umgeht, rechtlich verankern. An seiner Sitzung vom 2. Dezember 2022 hat er das VBS beauftragt, eine Vernehmlassungsvorlage für eine Ergänzung des Militärgesetzes auszuarbeiten.
Sportgrossanlässe: Finanzierung für 2025-2029 und Impulse für begleitende Fördermassnahmen
Neben den bisherigen Beiträgen an die Organisation von Sportgrossanlässen sollen künftig begleitende Sportfördermassnahmen unterstützt werden können, die nachhaltig dem Breiten- und Leistungssport zugutekommen. An seiner Sitzung vom 2. Dezember 2022 hat der Bundesrat eine entsprechende Änderung der Sportförderungsverordnung beschlossen. Gleichzeitig hat der Bundesrat eine Botschaft über Verpflichtungskredite von knapp 47 Millionen Franken zur Unterstützung von Sportgrossanlässen für die Jahre 2025-2029 zuhanden der eidgenössischen Räte verabschiedet.
Ernennung des Chefs Armeestab
Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 2. Dezember 2022 Brigadier Alexander Kohli per 1. Januar 2023 zum Chef Armeestab, unter gleichzeitiger Beförderung zum Divisionär, ernannt.
Das NCSC wird zu einem Bundesamt im VBS
Aufgrund der zunehmenden Bedeutung der Cybersicherheit und der guten Aufbauarbeit, die das Nationale Zentrum für Cybersicherheit (NCSC) in den vergangenen Jahren im Eidgenössischen Finanzdepartement (EFD) geleistet hat, soll das NCSC in ein Bundesamt überführt werden. An seiner Sitzung vom 2. Dezember 2022 hat der Bundesrat festgelegt, dass das Bundesamt im Eidgenössischen Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) angesiedelt werden soll. Er hat das VBS beauftragt, in Zusammenarbeit mit dem EFD bis Ende März 2023 die Strukturen des neuen Bundesamtes zu erarbeiten.
Bundesrat stärkt interdepartementale Koordination für Sicherheitspolitik und Cyberrisiken
Der Bundesrat hat in seiner Sitzung vom 2. Dezember 2022 Beschlüsse gefasst, um die Koordination bei sicherheitspolitisch relevanten Geschäften sowie bei Geschäften der Cyberrisiken zu stärken. Zum einen wird der Sicherheitsausschuss des Bundesrates effizienter gestaltet, die Kerngruppe Sicherheit gestärkt und die Zusammenarbeit zwischen beiden Gremien optimiert. Zum anderen soll künftig auf den Cyberausschuss verzichtet und Fragen der Cybersicherheit von sicherheitspolitischer Dimension im Sicherheitsausschuss behandelt werden. Die neue Struktur gilt ab 2023.
Urs Loher wird neuer Rüstungschef
Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 2. Dezember 2022 Urs Loher zum Direktor des Bundesamts für Rüstung armasuisse per 1. August 2023 ernannt. Er übernimmt die Funktion von Martin Sonderegger, der per 31. August 2023 sein ordentliches Pensionierungsalter erreichen wird.
Der Chef der Armee auf Arbeitsbesuch in Grossbritannien
Am 1. und 2. Dezember 2022 weilt der Chef der Armee, Korpskommandant Thomas Süssli, auf Arbeitsbesuch in Grossbritannien. Dabei trifft er seinen britischen Amtskollegen und besucht das Kontingent der Schweizer Luftwaffe, das in Nordengland sein jährliches Nachflugtraining absolviert.
Administrativuntersuchung zu Beratungsmandat im Nachrichtendienst des Bundes
Im Zusammenhang mit Beratungsdienstleistungen für einen früheren Top-Kader im Nachrichtendienst des Bundes (NDB) hat das VBS eine unabhängige Administrativuntersuchung in Auftrag gegeben. Gemäss der Untersuchung durch eine Berner Anwaltskanzlei liegt kein strafrechtlich relevanter Tatbestand vor, aber es wurden interne Weisungen missachtet. Der Bericht empfiehlt eine vermehrte Sensibilisierung sowie eine neue Genehmigungsinstanz. Diese Empfehlungen werden umgesetzt.
swisstopo gewinnt den Publikumspreis der civicChallenge 2022
Anlässlich der diesjährigen civicChallenge erhielten swisstopo und Studenten der Berner Fachhochschule für ihr Projekt «Geodaten leicht gemacht» den Publikumspreis. Der Innovationswettbewerb zeichnet besonders innovative Projekte im öffentlichen Sektor aus.
Sensibilisierungsprojekt von Armeeseelsorge und Schweizerischem Israelitischem Gemeindebund
Die Armeeselsorge hat von Mitte 2021 bis Mai 2022 ein Pilotprojekt zur Sensibilisierung zu Diversität und Inklusion in der Armee durchgeführt. In diesem Rahmen wurden sechs Veranstaltungen mit Repräsentantinnen und Repräsentanten des Schweizerischen Israelitischen Gemeindebunds (SIG) sowie Schulkommandanten durchgeführt und ausgewertet.
Offset-Geschäfte bei Rüstungsbeschaffungen: Bundesrat will Grundzüge rechtlich festlegen
Der Bundesrat will die Grundzüge, wie die Schweiz mit Offset-Geschäften bei Rüstungsbeschaffungen umgeht, rechtlich verankern. An seiner Sitzung vom 2. Dezember 2022 hat er das VBS beauftragt, eine Vernehmlassungsvorlage für eine Ergänzung des Militärgesetzes auszuarbeiten.
Sportgrossanlässe: Finanzierung für 2025-2029 und Impulse für begleitende Fördermassnahmen
Neben den bisherigen Beiträgen an die Organisation von Sportgrossanlässen sollen künftig begleitende Sportfördermassnahmen unterstützt werden können, die nachhaltig dem Breiten- und Leistungssport zugutekommen. An seiner Sitzung vom 2. Dezember 2022 hat der Bundesrat eine entsprechende Änderung der Sportförderungsverordnung beschlossen. Gleichzeitig hat der Bundesrat eine Botschaft über Verpflichtungskredite von knapp 47 Millionen Franken zur Unterstützung von Sportgrossanlässen für die Jahre 2025-2029 zuhanden der eidgenössischen Räte verabschiedet.
Ernennung des Chefs Armeestab
Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 2. Dezember 2022 Brigadier Alexander Kohli per 1. Januar 2023 zum Chef Armeestab, unter gleichzeitiger Beförderung zum Divisionär, ernannt.
Das NCSC wird zu einem Bundesamt im VBS
Aufgrund der zunehmenden Bedeutung der Cybersicherheit und der guten Aufbauarbeit, die das Nationale Zentrum für Cybersicherheit (NCSC) in den vergangenen Jahren im Eidgenössischen Finanzdepartement (EFD) geleistet hat, soll das NCSC in ein Bundesamt überführt werden. An seiner Sitzung vom 2. Dezember 2022 hat der Bundesrat festgelegt, dass das Bundesamt im Eidgenössischen Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) angesiedelt werden soll. Er hat das VBS beauftragt, in Zusammenarbeit mit dem EFD bis Ende März 2023 die Strukturen des neuen Bundesamtes zu erarbeiten.
Bundesrat stärkt interdepartementale Koordination für Sicherheitspolitik und Cyberrisiken
Der Bundesrat hat in seiner Sitzung vom 2. Dezember 2022 Beschlüsse gefasst, um die Koordination bei sicherheitspolitisch relevanten Geschäften sowie bei Geschäften der Cyberrisiken zu stärken. Zum einen wird der Sicherheitsausschuss des Bundesrates effizienter gestaltet, die Kerngruppe Sicherheit gestärkt und die Zusammenarbeit zwischen beiden Gremien optimiert. Zum anderen soll künftig auf den Cyberausschuss verzichtet und Fragen der Cybersicherheit von sicherheitspolitischer Dimension im Sicherheitsausschuss behandelt werden. Die neue Struktur gilt ab 2023.
Print Friendly, PDF & Email